Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen

Sozialtherapeutische Wohnstätte für chronisch psychisch kranke Menschen Bennewitz

Sozialtherapeutische Wohnstätte für chronisch psychisch kranke Menschen Bennewitz

Unsere Einrichtung

Die Sozialtherapeutische Wohnstätte besteht seit Mai 1995. Sie ist ein vollstationäres Wohnangebot zur Betreuung, Förderung, Wiedereingliederung chronisch psychisch kranker/seelisch behinderter Menschen.

Die Einrichtung wurde 2007 durch einen Neubau erweitert. Im Erdgeschoss des Neubaus ist ein offener Wohnbereich mit drei Einzelzimmern, einem Doppelzimmer und einem Kurzzeitpflegeplatz sowie diversen Verwaltungs- und Funktionsräumen angesiedelt. Im Obergeschoß befindet sich ein fakultativ geschlossener Wohnbereich mit vier Plätzen. Alt- und Neubau sind mit einem Glasgang verbunden.

Insgesamt leben 28 Bewohner/Innen in Einzel- und Doppelzimmern in der Wohnstätte. Jede Wohngruppe verfügt über einen Wohn-/Essbereich zur gemeinsamen Nutzung.

Aufnahme

Aufgenommen werden psychisch kranke/seelisch behinderte Menschen ab 18 Jahren, für die eine ärztliche Behandlung nicht (mehr) notwendig ist, die aber auch andererseits nicht in der Lage sind, ihr Leben allein oder mit Hilfe von Familienangehörigen zu gestalten. Aufnahme in die Wohnstätte finden zudem psychisch kranke Menschen, die auf Grundlage des § 1906 BGB einer Unterbringung in einem geschlossenen Wohnbereich bedürfen.

Die Aufnahme erfolgt auf der Grundlage eines fachärztlichen Gutachtens und der Kostenzusage durch den Leistungsträger. Der/die Klient/in sollte seine/ihre Mitwirkungsbereitschaft erkennen lassen, sich in die Gemeinschaft zu integrieren und die Angebote zur sozialen Rehabilitation zu nutzen.

Betreuungssatz

Die Arbeit mit den Bewohner/Innen ist lebenspraktisch und systemisch orientiert. Generell werden der Umgang mit elementaren Bedürfnissen und die Notwendigkeiten sowie Pflichten des sozialen Miteinanders trainiert.

Angebote

  • Anleitung und Bestärkung zu einer selbständigen Lebensführung
  • Training von hauswirtschaftlichen Fähig- und Fertigkeiten 
  • Entwicklung und Förderung von kulturellen Interessen und kreativem Handeln 
  • Unterstützung bei der Aufnahme und Gestaltung sozialer Beziehungen 
  • Sozialkompetenztraining 
  • Einzel-/Gruppengespräche, Krisenintervention 
  • Musiktherapie und Sport 
  • Ergotherapie; Unterstützung bei der Freizeitgestaltung 
  • Vorbereitung auf und Befähigung zur Nutzung externer Beschäftigungsangebote (z. B. Werkstatt für behinderte Menschen)
Einverstanden

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.