Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen

Außenwohngruppe Meißen

Außenwohngruppe Meißen

Unsere Einrichtung

Aufnahme in die Einrichtung finden psychisch kranke/seelisch behinderte Menschen ab 18 Jahren, die einer stationären Behandlung in einem Fachkrankenhaus nicht (mehr) bedürfen, aber gegenwärtig (noch) nicht in der Lage sind, ihr Leben allein in einer eigenen Wohnung zu bewältigen.

Die therapeutische Betreuung der Bewohner erfolgt durch ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Erziehungswissenschaftlern, Sozialpädagogen, Ergotherapeuten, sowie Heilerziehungspflegern.

Betreuungsangebote

  • Individuelle Hilfeplanung und Erarbeitung positiver Zielvorstellungen und Ressourcen
  • Hauswirtschaftstraining/ Alltagstraining
  • Externe Arbeits- und Ergotherapie im Trägereigenem Therapiezentrum
  • Sozialkompetenztraining
  • Sportangebote
  • Gartentherapie
  • Freizeitgestaltung
  • Anbindung an soziale Netzwerke mit vielfältigen therapeutischen Möglichkeiten nach städtischem Angebot
  • Vorbereitung auf und Befähigung zur Nutzung externer Beschäftigungsangebote (z.B. Werkstatt für behinderte Menschen)
  • Krisenintervention
  • Einzel-und Gruppengespräche

Rechtsgrundlage

  • die Wohnstätte ist eine Einrichtung der Eingliederungshilfe nach SGB XII
  • fachärztliche Begutachtung und Befürwortung
  • mögliche Kostenübernahme durch den Kommunalen Sozialverband Sachsen (KSV) oder anderer Kostenträger
Einverstanden

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.