Trägerwerk Soziale Dienste Sachsen

Aktuelles

Tagesgruppe Dresden-Pieschen | Neues von Wasserschildkröte Wolfgang

Bericht von Wolfgang der Wasserschildkröte in der sozialpädagogischen Tagesgruppe für Kinder in Dresden:

 

HalliHallo,

Was für eine aufregende Zeit! 4 Wochen Sommerferien liegen nun hinter uns und mittlerweile haben sich alle Kinder von mir verabschiedet, da die Tagesgruppe nun für 2 Wochen geschlossen hat. Doch bevor ich mich in den wohl verdienten Sommerurlaub begebe, möchte ich euch noch von den fantastischen Ferientagen erzählen.

Viele viele Sachen haben wir erlebt. Und so begann die erste Ferienwoche mit einem kleinen Bastelprojekt. Jedes Kind nahm sich eine Pappe, Papier und bunte Stifte und schon waren die Emotions- und Gefühlsuhren fertig. Und am Ende war ich ganz schön beeindruckt, wie wunderschön bunt gemalt und wie viele verschiedene Gefühle und Emotionen die Kinder für sich entdeckt und aufgeschrieben haben. Im Laufe der nächsten Zeit fühlte ich mich ab und an doch schon ganz einsam hier in der Tagesgruppe, da die Kinder ganz viele Ausflüge machen durften. Da gings ab in die Dresdner Heide und an die Prießnitz und an die Elbe. Hach da wär ich gern mitgekommen, denn so eine Schildkröte wie ich hat schließlich auch Lust auf Abenteuer. Aber umso glücklicher war ich dennoch, die Kinder mit strahlenden Augen wieder in der Tagesgruppe begrüßen zu dürfen. Dort erzählten sie mir, was sie alles erlebt haben. Einmal haben sie eine 4 Meter lange Murmelbahn gebaut im Wald, mit Stöcken, Blättern, Steinen und vielem mehr. WOW. An der Priesnitz haben sie einen Staudamm und eine kleine Wellness-Oase für sich gebaut und Kleckerburgen gebaut. Aus Steinen und Stöcken wurden an der Elbe ganz viele kleine Ketten und Mobilés gebastelt. Beeindruckt von den coolen Ideen, hab ich meinen kleinen Schildkrötenmund kaum zu bekommen.

Ihr denkt jetzt schon, dass war alles was wir erlebt haben? Falsch gelegen. Mein Highlight war natürlich die Übernachtung. Darauf haben sich die Kinder auch besonders gefreut.  Zwar hatte ich vor der Nacht so meine Bedenken, ob mich auch wirklich  meinen Schönheitsschlaf bekomme, aber ich habe ganz wunderbar geschlafen. Ansonsten wurde ganz viel vorbereitet, gegrillt, gelacht und „Nachts im Düsterwald“ gespielt. Also ich muss sagen beim Grillen kann sich der ein oder andere Erwachsene noch was von den Kindern abschauen. Die Kinder haben natürlich fleißig mitgeholfen, und so hat man den ein oder anderen Grillprofi entdeckt. Leider sind so Grillwürste nichts für den Magen einer Schildkröte, aber mit den kleinen Schnecken, die ich bekommen habe, war ich auch mehr als zufrieden. Wo ich jedoch wirklich traurig war, dass ich nichts vom „Hoaber-Datschi“ abbekommen habe. Von dem hab ich euch das letzte Mal erzählt, dem super leckeren Heidelbeerkuchen. Und der sah einfach fantastisch aus, als die Kinder ihre Stücke auf den Tellern hatten. Da lief mir glatt das Wasser im Mund zusammen.

Aufregende Zeiten liegen also hinter uns. Und mit diesen tollen Erinnerungen starte ich nun in den Sommerurlaub, und freu mich schon jetzt drauf, die Kinder wieder um mich zu haben und euch hoffentlich von einem grandiosen Start ins neue Schuljahr zu berichten.

Bis Bald euer Wolle

 

 

 

Das Blog von Wolfgang und weitere Informationen zur Einrichtungen finden Sie hier.

Vorlesen
Einverstanden

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.